Sie sind hier:  » Home » Angebote » Handlungshilfen » Praxishilfen und Kurzfilme für die Pflege von Menschen mit Demenz » Erfolge wahrnehmen

Erfolge wahrnehmen

Anerkennung und Wertschätzung

Auch in Pflegeeinrichtungen ist Wertschätzung ein wichtiges Thema, das in der alltäglichen Praxis jedoch oftmals nur ein Schattendasein fristet. Leitungskräften kommt bei der Entwicklung einer wertschätzenden Einrichtungskultur eine zentrale Vorbild- und Schlüsselrolle zu: „Leitungskräfte in Unternehmen und Pflegeeinrichtungen sollen ihre Mitarbeiter wertschätzen, um diese dauerhaft an die Einrichtung zu binden, neue Mitarbeiter für die Einrichtungen zu begeistern und allen ein gutes Gefühl bei der Arbeit zu geben“ (Rottländer & Isfort 2012, S. 264). Wertschätzung kann auf verschiedenen Ebenen vermittelt und erfahren werden:

•  Selbst-Wertschätzung
•  Wertschätzung durch Bewohner/-innen und Angehörige
•  Wertschätzung durch Team und Vorgesetzte
•  Wertschätzung als Bestandteil der Organisation
•  Wertschätzung durch Gesellschaft und Umwelt (ebenda).

Im Projekt DemOS wurde das Thema von den Mitarbeiterinnen auf die Agenda gesetzt, da diese oft unzufrieden mit Ihrer Arbeit waren. Im Ergebnis des Teilprojektes „Bohnenwert“ konnten Ihnen die Erfolge bewusstgemacht werden, auch wenn Sie die Fülle an Arbeit nicht schafften. Es tat Ihnen auch gut mit Ihren Kolleginnen darüber zu reden. Die oft kleinen Interventionen, können so auch den Umgang mit Menschen mit Demenz erleichtern.

Im Film wird die Umsetzung dokumentiert und in der Praxishilfen finden sich Beispiele im Pflegealltag, die wertschätzend wahrgenommen werden, aber auch Formen der Anerkennung seitens des Vorgesetzten.

Insgesamt wurden acht Filme mit Beispielen Guter Praxis im Projekt DemOS erstellt und sollen zur Entwicklung eigener Lösungsansätze anregen.

Sie beinhalten folgende Themenfelder:

  1. Männer (Alltag für demente Männer attraktiv gestalten)
  2. Ernährung bei Menschen mit Demenz (Kompetenzen fördern)
  3. Erfolge wahrnehmen (Anerkennung und Wertschätzung)
  4. Wer rastet, rostet (Bewegungsförderung der Demenzkranken im Pflegalltag)
  5. Hand in Hand (Team und Arbeitsorganisation)
  6. Pausenkultur (Richtig Pause machen)
  7. Belastungen abbauen (Tipps zur Stärkung der Selbsthilfekompetenz)
  8. Vertretungsregeln (Tipps bei Personalausfall)

Die Medienmappe DemOS enthält zusätzlich noch den „Check: Arbeitsplatz Pflegeheim“ sowie die inzwischen aktualisierte Broschüre „Mit schwierigen Themen in der Pflege offen umgehen...“.

Publikationen

Weitere Informationen

Weitere Handlungsfelder zum Thema Demenz


© Offensive Gesund Pflegen