Sie sind hier:  » Home » Angebote » Handlungshilfen » Praxishilfen und Kurzfilme für die Pflege von Menschen mit Demenz » Männer als Pflegeheimbewohner

Männer als Pflegeheimbewohner

Alltag für Männer attraktiv gestalten

Studien bestätigen: Die Bewohnerstruktur in Pflegeheimen verändert sich seit geraumer Zeit. Der Anteil männlicher Heimbewohner steigt. Im Jahr 1994 belief sich der Anteil männlicher Heimbewohner auf 21 % und im Jahr 2005 auf 27 % (siehe: Schneekloth & Wahl 2007).

Das Repertoire an Aktivitäten und Angeboten hat sich bislang überwiegend an den Interessen und Kompetenzen weiblicher Heimbewohner orientiert. Im Projekt DemOS befasste sich eine Arbeitsgruppe in einer Einrichtung mit dem Thema „Aktivitäten für Männer“, weil der Anteil männlicher Heimbewohner in der Einrichtung in den zurückliegenden Jahren deutlich gestiegen ist. Außerdem vertrugen sich die Eigenaktivitäten von Heimbewohnern nicht immer mit den Vorstellungen der Pflegenden (da wurden Möbel auseinandergeschraubt, Stühle gestapelt etc.).

Wie die Kraft und Energie der Männer nutzbar gemacht und in den Alltag eines Pflegeheims einbezogen werden kann, können Sie im folgendem Film sehen. In der Praxishilfe „Männer“ können Sie zudem nachlesen, wie eine Arbeitsgruppe zum Thema „Männer“ vorgegangen ist, um die Aktivitäten der Männer in die „richtigen Bahnen“ zu bringen. Des Weiteren werden verschiedene Aktivitäten aus dem Pflegebereich vorgestellt. Die sinnstiftende und für die Männer oft zufriedenstellende Aktivität trägt zur eigenen Zufriedenheit, aber auch zur Entlastung des Pflegepersonal bei.
Eine win-win-Situation.

Insgesamt wurden acht Filme mit Beispielen Guter Praxis im Projekt DemOS erstellt und sollen zur Entwicklung eigener Lösungsansätze anregen.

Sie beinhalten folgende Themenfelder:

  1. Männer (Alltag für demente Männer attraktiv gestalten)
  2. Ernährung bei Menschen mit Demenz (Kompetenzen fördern)
  3. Erfolge wahrnehmen (Anerkennung und Wertschätzung)
  4. Wer rastet, rostet (Bewegungsförderung der Demenzkranken im Pflegalltag)
  5. Hand in Hand (Team und Arbeitsorganisation)
  6. Pausenkultur (Richtig Pause machen)
  7. Belastungen abbauen (Tipps zur Stärkung der Selbsthilfekompetenz)
  8. Vertretungsregeln (Tipps bei Personalausfall)

Die Medienmappe DemOS enthält zusätzlich noch den „Check: Arbeitsplatz Pflegeheim“ sowie die inzwischen aktualisierte Broschüre „Mit schwierigen Themen in der Pflege offen umgehen...“.

Publikationen

Weitere Informationen

Weitere Handlungshilfen zum Thema Demenz


© Offensive Gesund Pflegen