Sie sind hier:  » Home » Angebote » Projekte

Qualität fördern – Ein Überblick über Projekte

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit bietet nicht nur Online-Checks, Praxis-Leitfäden oder Beratungen für Unternehmen und Institutionen an, sondern fördert auch Projekte, die vielversprechende und nachhaltige Lösungen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt – und speziell auch von Beschäftigten in der beruflichen Pflege – entwickeln und erproben. Die Bandbreite der hierin fokussierten Themen ist dabei groß – und reicht von A wie „Ausbildung“ bis hin zu Z wie „Zukunftstechnologien in der Pflege".


Entdecken Sie im Folgenden alle Informationen zu abgeschlossenen und laufenden Projekten sowie die neusten Förderbekanntmachungen.


Care4future – Schülerinnen und Schüler für die Pflege begeistern

Nichts wirkt so überzeugend wie die eigene Begeisterung für den Beruf. Um Schüler*innen für eine Ausbildung in der Pflege zu motivieren, geben Auszubildende ihnen spannende Einblicke in ihren Arbeitsalltag in der Pflege. Das innovative Konzept „care4future“ zeigt, wie das durch regionale Netzwerke gelingen kann. In regionalen Netzwerken kooperieren Unternehmen der Pflegebranche mit allgemeinbildenden Schulen, Pflegeschulen und der Arbeitsagentur vor Ort, um Schüler*innen Orientierung in der Berufsfindungsphase zu bieten und das Berufsfeld Pflege vorzustellen.

Weitere Informationen

demogap – Demografiefeste Arbeitsplätze in der Pflege

Berufsbedingte Belastungen und Beanspruchungen sowie daraus resultierende gesundheitlichen Folgen in der professionellen Pflege führen häufig zu Arbeitsunfähigkeit und zu einem vorzeitigen Berufsausstieg. Ein fundiertes Wissen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und dessen Anwendung im Alltag sind deshalb eine Voraussetzung, um von Beginn an gesund im Pflegeberuf arbeiten zu können.

Weitere Informationen

DeMOS „Demenz – Organisation – Selbstpflege“

Die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz in der stationären Altenhilfe stellt große Anforderungen an Pflegende. In acht stationären Einrichtungen erprobte das Projekt Demenz – Organisation – Selbstpflege (DemOS) ein Interventionsprogramm, das ein auf die Pflege von Menschen mit Demenz ausgerichtetes Qualifizierungskonzept mit gezielten Begleitungsprozessen kombinierte.

Weitere Informationen

DemoPrax - Praxislernort Pflege: Anleiten zu einer demografiefesten Pflegepraxis

Das Projekt DemoPrax entwickelte ein bedarfsorientiertes Fortbildungskonzept für Praxisanleiter*innen. In acht Schritten führt dieses zu mehr Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Praxisanleitung.

Weitere Informationen

DiCo – ein digitales Unterstützungssystem für die digitale Transformation in der Pflege

Das Projekt „Digital Companion für intelligente Beratung und interaktive Erfahrung“ (kurz: DiCo) verfolgt den innovativen Ansatz, Digitalisierung in der Pflege durch die Entwicklung eines KI-gesteuerten Assistenzsystems voranzubringen. Pflegeeinrichtungen werden sowohl bei dem digitalen Transformationsprozess, als auch bei der Auswahl geeigneter Technologie unterstützt.

Weitere Informationen

DigiKIK – Digitalisierung – Krankenhaus – Interaktion – Kompetenz

Das Projekt DigiKIK stärkt Mitarbeitende von Krankenhäusern im digitalen Wandel. Dafür entwickeln Beschäftigte, Arbeitgeber und betriebliche Interessenvertretungen gemeinsam neue betriebliche Lösungen der Personalarbeit.

Weitere Informationen

EXPERTISE 4.0 - Exoskelette in der Pflege

EXPERTISE 4.0 möchte Pflegenden den Rücken stärken. In dem Projekt werden bislang überwiegend im therapeutischen Bereich eingesetzte Exoskelette im pflegerischen Alltag erprobt. Die Ergebnisse dieser Testungen werden auf der kooperativen Wissensplattform WiQQi dokumentiert und so der Pflegebranche zugänglich gemacht.

Weitere Informationen

Konzertierte Aktion Pflege

Im Juli 2018 haben die Bundesministerin Frau Dr. F. Giffey sowie die Bundesminister J. Spahn und H. Heil den Startschuss für die "Konzertierte Aktion Pflege" (KAP) gegeben. Ziel der Aktion ist es, bis 2023 die berufliche Pflege durch Verbesserungen in der Ausbildung, günstigere Arbeitsbedingungen, fortschrittliche Innovationen und angemessene Entlohnungen zu stärken.

Weitere Informationen

PFL-EX – Arbeiten 4.0

Im Projekt „Arbeiten 4.0 – Lern- und Experimentierräume der Digitalisierung in Pflegeberufen“ (kurz: PFL-EX) informierten sich Beschäftigte aus der Altenpflege über die Potentiale und Rahmenbedingungen der Digitalisierung.

Weitere Informationen

Pflege 4.0 - Digitalisierung in der Pflege: Pflegende sehen Technikeinsatz positiv

In einem gemeinsamen Projekt der Offensive Gesund Pflegen, der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales wurde beleuchtet, wie professionell Pflegende zum Einsatz neuer Technik stehen.

Weitere Informationen

Sprint-Doku – Sprachsteuerung in der Mensch-Maschine-Interaktion

Die Dokumentation ist essenzieller Bestandteil der Pflegearbeit. Sie nimmt aber auch viel Zeit in Anspruch, die im Pflegealltag ohnehin knapp bemessen ist. Das Projekt „Sprachsteuerung in der Mensch-Maschine-Interaktion – intelligente Vernetzung für Altenpflegedokumentationssysteme“ (kurz: Sprint-Doku) untersucht, wie Digitalisierung dazu beitragen kann, die Dokumentationsprozesse zu optimieren.

Weitere Informationen



© Offensive Gesund Pflegen