Sie sind hier:  » Home » Angebote » Projekte » EXPERTISE 4.0

EXPERTISE 4.0 – Exoskelette in der Pflege

EXPERTISE 4.0 möchte Pflegenden den Rücken stärken. In dem Projekt werden bislang überwiegend im therapeutischen Bereich eingesetzte Exoskelette im pflegerischen Alltag erprobt. Die Ergebnisse dieser Testungen werden auf der kooperativen Wissensplattform WiQQi dokumentiert und so der Pflegebranche zugänglich gemacht.

EXPERTISE 4.0 gehört zu den 17 Projekten, die im Rahmen der BMAS-Förderrichtlinie „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel“ gefördert werden.

AUSGANGSLAGE für das Projekt sind statistische Befunde zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der Pflege. Nicht selten werden diese durch Fehlbeanspruchungen des Muskel-Skelett-Apparates verursacht. An diesem Punkt setzt EXPERTISE 4.0 an.

ZIELGRUPPE des Projektes sind Pflegende, die in ihrem Arbeitsalltag mit körperlichen Belastungen konfrontiert sind. Praxispartnerin in EXPERTISE 4.0 ist die BruderhausDiakonie mit Sitz in Reutlingen.

Das übergeordnete ZIEL des Projektes ist die Förderung einer an ergonomischen und ergotherapeutischen Kriterien ausgerichteten gesundheitsförderlichen Arbeitsweise Pflegender. Hierzu untersucht EXPERTISE 4.0 die Potenziale und Limitationen des Einsatzes von Exoskeletten und anderen Hilfsmitteln zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen. Das Projekt verfolgt vier spezifische Ziele:

  1. Rückengesundheit stärken
  2. Wissensaustausch zu rückenschonenden Lösungen fördern
  3. neue Lösungen verbreiten
  4. Schulungsmaterialien und Praxisbeispiele zur Unterstützung einer Problemlösekultur zur Verfügung stellen.

ERWARTETE ERGEBNISSE

EXPERTISE 4.0 möchte aussagekräftige Erkenntnisse zum Einsatz von Exoskeletten in der Altenpflege generieren. Ausgehend vom konkreten Einzelfall – und unter aktiver Beteiligung und Mitgestaltung durch Pflegende – werden verschiedene Exoskelette im geschützten Raum getestet und erprobt. Die Erkenntnisse werden in Form von Videos und schriftlichen Handlungsanleitungen aufbereitet und der Praxis zur Verfügung gestellt.

Begleitend wird dazu die Wissensplattform WiQQi für die Pflege weiterentwickelt. Diese soll Anwender*innen und Entscheidungsträger*innen in KMU Hilfestellungen bei der Identifizierung und Implementierung passgenauer technischer Lösungen liefern. Die frei zugängliche Plattform soll zudem den Austausch zwischen interessierten KMU fördern.

Ansprechpartner*in

Thomas Födisch
Bruderhaus Diakonie
Ringelbachstraße 211
72762 Reutlingen
E-Mail schreiben
Telefon: 07121 - 278 - 504

Steckbrief

Themen: Digitalisierung

Projektlaufzeit

2018 bis 2021

Weiterführende Informationen


© Offensive Gesund Pflegen