Sie sind hier:  » Home » Themen » Arbeiten in Zeiten von Corona

Arbeiten in Zeiten von Corona in der Pflege

Ob Pflegeheime, ambulante Dienste, Krankenhäuser oder Arztpraxen: Die Ausbreitung des Coronavirus ist eine große Herausforderung für das deutsche Gesundheitssystem - und zeigt einmal mehr, welche Verantwortung mit einem Beruf in der Pflege verbunden ist.

Die Gefahr, den Überblick über relevante Informationen zu verlieren ist groß: Was ist aktuell? Was ist relevant? Und was sind möglicherweise Fake News? Welche Sicherheitsstandards gelten? Welche arbeitsschutzrechtlichen Maßnahmen sind in Betrieben zu beachten?

Angesichts der nach wie vor unverändert brisanten Pandemiesituation sehen wir - als Netzwerk für Sicherheit und Gesundheit in der beruflichen Pflege - uns in der Verantwortung, Ihnen aktuelle Informationen dazu zur Verfügung zu stellen. Diese umfassen neben allgemeinen auch branchenspezifische (ambulant, stationäre) Informationen und Vorschriften zum Umgang mit dem Coronavirus in der Pflege.

Geben Sie auf sich acht - und bleiben Sie gesund!

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Prävention einer Infektion mit COVID-19 in der Pflege.

Allgemeine Informationen

Branchenspezifische Informationen und Vorschriften

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege hat Branchenstandards entwickelt. Diese basieren auf der „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung“ und dem „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Ambulante Pflege:

Stationäre Einrichtungen

Aktuelle Studien und Projekte zum Thema:


© Offensive Gesund Pflegen