Sie sind hier:  » Home » Themen » Demografischer Wandel

Demografischer Wandel in der Pflege

Angesichts der steigenden Lebenserwartung und der damit verbundenen zunehmenden Anzahl kranker und pflegebedürftiger Menschen wird das Gesundheitssystem - und damit auch beruflich Pflegende - künftig noch stärker gefordert werden. Dieser Entwicklung steht jedoch eine in Deutschland bereits jetzt nicht ausreichende Zahl beruflich Pflegender gegenüber.

Die Offensive Gesund Pflegen (OGP) der Initiative Neue Qualität der Arbeit bietet Arbeitgebern und Beschäftigten vielfältige Anregungen für das Handlungsfeld Demografischer Wandel.

Atypische Arbeitszeiten wie etwa Schicht- und Wochenendarbeit, ein hohes Arbeitspensum und eine Reihe ungünstiger Ausprägungen physischer und psychischer Belastung kennzeichnen Arbeit in der beruflichen Pflege vielfach schon heute. Damit können verschiedene gesundheitliche Folgen verbunden sein.  

Wir als OGP möchten Konzepte zur Bewältigung des demografischen Wandels, die sowohl verhältnis- als auch verhaltensorientierte Ansätze berücksichtigen, gern verbreiten und so einen Beitrag zu deren nachhaltiger Implementierung in Pflegeeinrichtungen bzw. bei Pflegediensten leisten.  

Aus einem Projekt resultierend werden seit 2012 Angebote präsentiert, die Unternehmen dabei unterstützen sollen eine demografiefeste Personalpolitik umzusetzen. Die Praxishilfen informieren über Belastungen in der Pflege, damit verbundene Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten. Sie stellen erprobte Konzepte und Herangehensweisen vor und unterstützen so die nachhaltige Umsetzung betrieblicher Maßnahmen.

Welche Bedeutung gesundheitsfördernde Führung hat, damit auch altersgemischte Teams gesund und sicher Arbeiten können, finden Sie hier.

Schwerpunktthema Demenz in der Pflege

Das Thema Demenz in der Pflege ist im Rahmen des Schwerpunktes „demographischer Wandel“ von besonderer Bedeutung, da demenzielle Erkrankungen bei einer steigenden Anzahl von Menschen, die ein hohes Lebensalter erreichen, immer häufiger werden. Demenz ist eines der häufigsten Krankheitsbilder von Menschen ab dem Lebensalter von 65 Jahren. Ihre Anzahl wird derzeit auf rund 1,7 Mio. Menschen geschätzt und künftig weiter steigen.

Von 2009 bis 2012 wurde im Rahmen des Förderschwerpunktes "Demografischer Wandel in der Pflege" das Modellvorhaben DemOS (Demos - Demenz - Organisation - Selbstpflege) mit derDemenz Support Stuttgart gGmbH durchgeführt. Ergebnis dessen sind zahlreiche Handlungshilfen, interessante Kurzfilme sowie Praxisbeispiele, die Anregungen zur Schaffung besserer Arbeitsbedingungen geben. Sie können damit ein Baustein bei der Verbesserung der Pflegequalität und der Arbeitszufriedenheit beruflich Pflegender sein.

Mehr dazu hier.

Handlungshilfen und Publikationen im Themenfeld "Demografischer Wandel"

Praxisbeispiele im Themenfeld "Demografischer Wandel in der Pflege"

  • Zufriedene Pflegekräfte "Ü 55" im Krankenhaus St. Joseph-Stift Bremen (angefragt)

Projekte im Themenfeld "Demografischer Wandel in der Pflege"


© Offensive Gesund Pflegen